Der beste Kundenservice: Ihre Produktbeschreibung

Eine gute Produktbeschreibung macht den Kundenservice arbeitslos: Denn idealerweise erfährt der Kunde in diesem Text alles, was er vor dem Kauf über sein Wunschprodukt wissen will. Die Beschreibungen übernehmen online, was im Ladengeschäft die persönliche Beratung leistet.

Aussagekräftige Produktbeschreibungen nützen Käufer und Verkäufer dabei zu gleichen Teilen, denn sie können…

  • Kaufentscheidung erleichtern
  • Retourequoten senken
  • Gewinn erhöhen

Keiner weiß besser über seine Artikel Bescheid als der Händler – also Sie! Dieser Beitrag hilft Ihnen, dieses Wissen erfolgreich in Worte zu fassen.

Wer braucht denn das?
Ihre Zielgruppe ist der Schlüssel zu einer guten Produktbeschreibung: Kunden wissen, was sie wollen und warum. Deckt sich dies mit Ihrer Produktbeschreibung, ist der Umsatz schon fast in der Kasse.

  • Sprachstil: Wer sind Ihre Kunden und wie sprechen sie? Die Fachkundschaft prüft Fakten und weiterführende Informationen, während junge Konsumenten den Style checken und Impulskäufer in zauberhaften Details schwelgen.
  • Fakten: Welche Informationen sind wichtig und aktuell? Bei Elektronikartikeln ist das Material nicht ausschlaggebend, Fashion lebt eher von modischen als von technischen Einzelheiten und bei Werkzeug ist der Nutzen wichtiger als die Optik.
  • Emotionalität: Was verbinden Kunden mit Ihren Produkten? Oft wird eine emotionale Beschreibung als Erfolgsgarant gepredigt – doch dies hängt vom jeweiligen Nutzen ab. Luxusgegenstände wie Schmuck kommen ohne emotionale Formulierungen kaum aus, bei Hängematten und Damenhandtaschen hat sie ebenfalls Platz. Bei Regentonnen oder Bohrmaschinen bestimmt dagegen der Bedarf die Anschaffung – und die Beschreibung.
  • Holen Sie sich das allertollste Produkt der Welt

Befolgen Sie unsere exklusiven Ratschläge, denn dieser superspannende Artikel ist das Beste, was Sie jemals zum Thema „Tolle Produktbeschreibung“ gelesen haben… sind Sie noch da? Oder hat Ihr Kopf bei diesen leeren Phrasen sofort abgeschaltet? Glaubhaftigkeit spielt eine wichtige Rolle: In der Produktbeschreibung können Sie Ihren Kunden beweisen, dass Sie ihr Vertrauen verdienen.

  • Superlative: das Beste, das Einzige, das Schönste, das Leckerste… stimmt das wirklich? Meistens nicht – überzeugen Sie stattdessen mit den tatsächlichen Produkteigenschaften.
  • Adjektive: Dosiert und angemessen eingesetzt („samtige Oberfläche“) ersetzen Adjektive die Anprobe oder Berührung der Ware, die dem Online-Kunden unmöglich ist. Achtung! Statt „unwiderstehlich köstliche fruchtig-säuerlicher Frische unserer saftig-süßen Gummibärchen“ gilt hier: Weniger ist mehr.
  • Mehrwert/Nutzen: Erklären Sie Ihrem Kunden anhand von Eigenschaften, Verwendung und Möglichkeiten nachvollziehbar und unaufdringlich, warum er Ihr Produkt braucht.
  • Ist das jetzt das Gleiche… oder doch nicht?

Ein klarer Aufbau und hochwertige Informationen sorgen dafür, dass Ihr Shop bei Kunden und Google gleichermaßen positiv auffällt: Die maßgeblichen Informationen sollten dabei direkt am Textanfang stehen – das ist besonders wichtig, wenn der Kunde sich zwischen mehreren, ähnlichen Produkten entscheiden muss. Standardelemente wie Größentabellen oder Pflichtangaben (z.B. Energieeffizienzklasse) lassen sich oft auch als Bild integrieren.

  • Einzigartigkeit: Viele Hersteller stellen (in unterschiedlicher Qualität) Produkttexte zur Verfügung. Das spart zwar Arbeit, wird als double content von Google jedoch auch niedrig bewertet. Unique content, also einzigartige Texte, verursachen zwar mehr Aufwand, werden aber sehr viel besser bewertet - auch von Ihren Kunden.
  • Optimierung: Wenn Sie ihre Texte selbst erstellen – oder erstellen lassen – können Sie dafür sorgen, dass die Produktbeschreibungen sowohl an die Ansprüche Ihrer Zielgruppe angepasst sind und alle wichtigen Keywords zum Produkt/Thema enthalten.
  • Übersichtlichkeit: Eine ansprechende Darstellung (einfarbig, einheitliche Schriftgröße und Formatierung; bei länge¬ren Texten Nutzung von Hervorhebung, Absätzen, Stichpunkten und Überschriften) verbessert die Lesbarkeit zusätzlich.

Unser Vorschlag: Sobald Ihr Kundenservice Däumchen dreht, stellen Sie die Mitarbeiter am besten gleich im Versand an. Denn mit guten Produktbeschreibungen gibt es dort bald reichlich zu tun!